Segeln auf dem Mittelmeer: Die besten Spots in Frankreich

Tags:
Die besten Segelspots in Frankreich, Tipps und Tricks für einen Segelurlaub auf dem auf dem Mittelmeer.
Segeln in Frankreich -  iStock-1248448159

Sie planen einen Urlaub auf dem Mittelmeer und suchen nach den schönsten Segel-Spots in Frankreich? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wir haben die besten Tipps und Tricks für Sie parat. So kann der nächste Segelurlaub kommen!

Segelurlaub Frankreich: Lohnt es sich?

Absolut! Frankreich ist ein tolles Land für einen Segelurlaub. Nicht nur finden Sie hier eine wunderschöne Landschaft, sondern zugleich bietet Frankreich vorwiegend eins - Vielseitigkeit. Ob Sie den ganzen Tag am Strand verbringen, schwimmen gehen oder auch in den Städten shoppen gehen möchten, es liegt ganz an Ihnen. Hier haben Sie die Freiheit Ihren Trip so zu gestalten, wie Sie es sich wünschen.

Das sind die schönsten Spots zum Segeln in Frankreich

Es gibt zahlreiche tolle Spots in Frankreich, die zum Segeln einladen, doch hier möchten wir Ihnen eine Auswahl der schönsten Orte vorstellen. Von der Côte d’Azur bis Korsika - in Frankreich kommt wahres Urlaubsfeeling auf. Entdecken Sie die schönsten Spots zum Segeln in Frankreich!

Îles Lérins

Das Mittelmeer bietet genügend Raum, um Ihnen einen wunderschönen Urlaub zu bescheren. Falls Sie etwas abseits der Touristenpfade reisen wollen, dann sollten Sie unbedingt einen Trip zu Îles Lérins einplanen. Diese Insel ist nicht nur wunderschön, sondern lädt Sie dazu ein richtig zu Entspannung. Hier können Sie auch weitere Trips zu anderen Inseln, wie den Inseln von Hyères planen.

Korsika

Korsika ist Ihnen sicherlich ein Begriff! Sie ist die viertgrößte Insel im Mittelmeer und entwickelt sich Jahr für Jahr zu einem immer beliebteren Ort, wenn es um den perfekten Strandurlaub geht. Hier finden Sie kristallklares Wasser, lange Strände und ein einzigartiges Klima. Selbst im Winter ist diese Insel einen Trip wert, da die Temperatur dennoch sehr angenehm ist. Ähnlich wie andere beliebte Orte in Frankreich ist diese Insel allerdings stark überlaufen in der Hochsaison (Sommer), doch mit einem Segelboot können Sie die Schönheit der Insel auch aus der Distanz genießen. Segeln auf Korsika.

Calanques

Sie starten Ihre Reise in Marseille? Dann sollten Sie von hier aus definitiv Calanques ansteuern. Diese Region gilt als der Ort für den schönsten Ankerplatz an der Küste. Daher sollte dieser Ort auf keinen Fall auf Ihrer Liste fehlen!

Côte d’Azur

Sie wollen die Reichen und Schönen bewundern? Dann planen Sie die Côte d’Azur für Ihre Reise mit ein. Diese wunderschöne Region heißt nicht umsonst übersetzt die azurblaue Küste. Hier finden Sie die perfekte Kombination aus wunderschöner Natur, hochwertiger französischer Küche, luxuriöse Shops und reichlich Entspannung. Seien Sie sich allerdings bewusst, dass diese Region vorwiegend im Sommer sehr überlaufen ist.

Mit diesen Tipps wird der Segelurlaub zu einem Erfolg!

Sie haben sich nun für einen Segelurlaub in Frankreich entschieden, doch benötigen hilfreiche Tipps und Tricks, wie dieser auch zu einem Erfolg wird. Erfahren Sie mehr hier!

Früh genug buchen

Vor allem in der Hauptsaison (Sommer), sollten Sie Ihren Urlaub früh genug buchen. Nicht nur den Flug nach Frankreich, sondern auch Ihr Segelboot. So können Sie zum einen durch eine frühe Buchung die besten Preise bekommen, und zum anderen haben Sie auch die größte Auswahl, wenn es um Segelboote geht. Hier können Sie Segelboot mieten und die Preise vergleichen. Schauen Sie auch nicht nur auf den Preis, sondern auch die Größe und das Equipment, welches Sie benötigen. Wenn Sie zum Beispiel mehrere Tage oder sogar über eine Woche auf dem Segelboot verbringen möchten, dann raten wir Ihnen auf eine größere Variante zu setzen.

Die Route planen

Sie sind gerne spontan und planen nicht gerne? Das ist allerdings bei dem Segelurlaub nicht ideal. Vor allem, wenn Sie planen einen Skipper zu engagieren, dann möchte dieser die Route vorher wissen. Planen Sie demnach ein wenig Zeit ein, um zu recherchieren und zu schauen, wo Sie sich gerne aufhalten möchten. Sicherlich haben Sie hier die Qual der Wahl, wenn es um schöne Orte geht, doch hoffentlich hilft Ihnen dieser Artikel weiter.

Mit Regelungen auseinandersetzen

Es ist wichtig zu wissen, welche Regelungen es in Frankreich bezüglich der Nutzung von Segelbooten gibt. So benötigen Sie beispielsweise bei einem Segelboot mit Motor über 4,5 kw einen Führerschein. Damit Sie in Urlaub auch keine Probleme bekommen, sollten Sie sich daher genau mit den Regelungen des Landes auseinandersetzen und gegebenenfalls einen Skipper engagieren. Dieser fungiert als Kapitän des Schiffs und bringt Sie von A nach B. Je nach Schiff, Region und extraWünsche kostet dieser zwischen 150 und 350 Euro am Tag. Diese Kosten sollten Sie dann natürlich mit einplanen.

Genügend Proviant einplanen

Sie möchten gerne mehrere Tage oder sogar Wochen auf dem Segelboot verbringen? Dann denken Sie an genügend Proviant, sodass Sie nicht jeden Tag anlegen müssen. Nicht nur das, falls Sie zum Beispiel mit Ihren Kindern Zeit auf dem Boot verbringen möchten, dann denken Sie auch an Spiele und Wege, wie Ihre Kinder beschäftigt werden.

Wir hoffen, dass diese Tipps und Tricks Ihnen weiterhelfen und Sie nun genau wissen, wo Ihr Segelurlaub in Frankreich stattfinden soll und auf welche Aspekte Sie besonders achten sollten.