Reisethema

Highlights und Geheimtipps für die Backpacking-Tour durch Frankreich

Tags:
Frankreich ist ein beliebtes Ziel für Backpacker. Highlights und Geheimtipps für die Backpacking-Tour durch Frankreich.
Sehenswürdigkeiten in Frankreich

Frankreich ist ein beliebtes Ziel für Backpacker, weil es eine abwechslungsreiche Landschaft mit einer interessanten Kultur und einer aufregenden Geschichte verknüpft. Viele Regionen an der Grenze zu Deutschland unterliegen dem deutschen Einfluss und bieten ein facettenreiches Angebot für Besucher. Aber auch die bezaubernden Strände Frankreichs und die beeindruckenden Bergregionen locken jährlich ebenso unzählige Touristen an wie die Hauptstadt Paris. Welche Highlights sollten Sie bei einer Backpacking-Tour in Frankreich nicht verpassen? Und mit welchen Geheimtipps sind Sie anderen Touristen einen Schritt voraus? Wir verraten es Ihnen!

Eine gute Vorbereitung ist das A und O

Die erforderlichen Urlaubsvorbereitungen für eine Backpacking-Tour unterscheiden sich erheblich von den Vorbereitungen für einen normalen Strandurlaub. So wird beim Backpacking-Urlaub beispielsweise kein Koffer gepackt, sondern meist ein Trekkingrucksack. Er wird meist voll beladen, ist dementsprechend schwer und muss einen Großteil der Reise getragen werden. Deshalb ist es empfehlenswert, sich vorher umfassend einzulesen, welcher Trekkingrucksack in Tests und Vergleichen gut abschneidet. Darüber hinaus sollten Sie vor dem Urlaub bereits Ihre Reiseroute planen, damit Sie in der begrenzten Reisezeit möglichst viel entdecken und bestaunen können.

Auf eine Region Frankreichs konzentrieren und diese in aller Ruhe entdecken

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich bei einer Backpacking-Reise durch Frankreich auf lediglich eine Region zu konzentrieren. Ansonsten könnten Sie in der begrenzten Zeit nicht alles entdecken und würden unter Umständen gerade die Highlights verpassen. Wir empfehlen, sich eine der folgenden Provinzen auszusuchen und diese während des Trips in aller Ruhe zu erkunden:

  • Provence
  • Auvergne
  • Bretagne
  • Burgund
  • Cote d’Azur
  • Elsass
  • Poitou-Charentes
  • Provence
  • Normandie
  • Rhone-Alpes
  • Ile-de-France
  • Loiretal

Schauen Sie sich die Westküste an oder lassen Sie sich von den Weinstraßen im Burgund oder Elsass verzaubern. Backpacker, die sich für die zeitgenössische und klassische Architektur des Landes interessieren, zieht es eher in das östliche Frankreich. Wanderer hingegen machen am liebsten die atemberaubenden Bergregionen unsicher. Ebenfalls perfekt für Backpacker ist die sogenannte Sonnenstraße. Sie gehört zu den beliebtesten Reiserouten durch Frankreich, weil sie durch die sehenswerten Städte Marseille, Nizza, Aix en Provence und Avignon sowie an wunderschönen Stränden vorbeiführt.

Highlights in Frankreich, die Sie auf Ihrer Backpacking-Tour nicht verpassen dürfen

Bei einem Backpacking-Trip durch Frankreich gibt es natürlich einige Highlights, die so sehenswert sind, dass Sie sie auf keinen Fall verpassen sollten. Dazu gehören auf jeden Fall der Louvre und der Eiffelturm. Aber auch die Place Pigalle, Montmatre und das Schloss Versailles sind einen Besuch wert. Lassen Sie das Pariser Nachtleben auf sich wirken und suchen Sie mit Ihrer Kamera Mont Saint Michel auf. Genießen Sie Ihre Ruhe in einem der zahlreichen Straßencafés und statten Sie auch einmal einem französischen Flohmarkt – einem Marche aux puces – einen Besuch ab. Interessante Städte, die Sie besuchen sollten, sind neben Paris auch Straßburg, Bayonne, Aix, La Rochelle, Cannes und Montpellier.

Geheimtipps: Diese Regionen Frankreichs sind noch wenig besucht

Natürlich ist auch in Frankreich längst der Massentourismus angekommen. Dementsprechend gibt es nur wenige „Geheimtipps“, die der breiten Masse der Touristen noch nicht so bekannt sind und die dementsprechend auch nicht überlaufen sind. Zu diesen Geheimtipps zählt der Canal du midi, den Sie mit einem gemieteten Boot selbst erkunden können. Wenn Sie wahres Fischerflair fühlen und sich ein paar lukullische Köstlichkeiten gönnen möchten, sollten Sie die Ille d’Oleron und die Ille de Re besuchen. In Fontenu am Lac de chalain im Jura werden Sie ebenfalls nur wenigen Touristen begegnen, aber eine tolle Kulisse vorfinden. Sehenswert, aber vom Massentourismus noch verschont ist der Ort Cargese auf Korsika, der noch sehr wilde und unberührte Küstenlandschaften bietet. Die meisten Touristen zieht es an Sandstrände, sodass Sie dort Ihre Ruhe genießen können.