Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen
Normandie

Sehenswürdigkeiten Normandie

Top Sehenswürdigkeiten der Normandie. Sehenswerte Highlights und Veranstaltungen in der Normandie im Überblick

Der Mont-Saint Michel ist Frankreichs meistbesuchte Sehenswürdigkeit. Direkt an der Grenze zur Bretagne gelegen, gehört er doch zur Normandie. Ein unvergesslicher Spaziergang bei Ebbe zur Besichtigung der Abtei Mont-Saint Michel, die auf einer Felseninsel gebaut wurde, ist sicherlich eiens der Urlaubs-Highlights in der Normandie.

Seit 1995 kann die Normandie noch mit einem weiteren, atemberaubenden Meisterwerk der Architektur punkten – mit der Pont de Normandie. Die beeindruckende und architektonisch sehr elegant wirkende Brücke überspannt das Mündungsdelta der Seine und verbindet die Hafenstadt Le Havre mit dem Fischer- und Maleridyll Honfleur.

Das Hinterland der Region ist eine Bocage-Landschaft, eine grüne, blumengeschmückte Heckenlandschaft, gepaart mit Obstgärten, Wiesen und Anbauflächen. Die vielen kleinen Städte sind kulturell interessante Etappen, wie beispielsweise Bayeux mit seinem berühmten Wandteppich über die Eroberung Englands durch die Normannen im Jahre 1066 oder Giverny mit dem Garten und Haus des Malers Monet. In den Dörfern prägen zahlreiche alte Fachwerkhäuser, kleine Landsitze und die normannischen Kühe das Landschaftsbild, beispielsweise im Pays d’Auge, das reich ist an Destillerien, Gestüten, Käsereien, Landsitzen, Schlössern und Museen.

Touristische Highlights in der Normandie

  • Mont-Saint Michel: Abtei und Dorf, gebaut auf einer Felseninsel.
  • Schauplätze der Invasion ("D-Day"): Landungsstrände, Soldatenfriedhöfe, Museen
  • Falaises d’Etretat: die steilen Klippen im Pays de Caux.
  • Rouen : die Stadt von Jeanne d’Arc und der gotischen Kathedrale
  • Das Dorf Giverny: Wohnhaus und Garten des Malers Claude Monet.
  • Wandteppich von Bayeux: über die Eroberung Englands (Wilhelm der Eroberer)
  • Le Havre: seit 2005 Welterbe der UNESCO (Nachkriegs-Architektur)
  • Honfleur, kleiner Hafen mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Kunstgalerien
  • Deauville: Wochenend-Destination für die gut betuchte Pariser Gesellschaft
  • Fécamp, Stadt der Kunst und Geschichte, an der Alabasterküste (Côte d’Albâtre), und das Palais de la Bénédictine, zugleich Museum, Destillerie und zeitgenössischer kultureller Platz.
  • Das Gestüt Haras du Pin, „Versailles der Pferde“ genannt, gegründet von Ludwig XIV.

 

Veranstaltungshighlights in der Normandie

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.