Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen
Normandie

Rouen

Highlights in Rouen, das prestigeträchtigste Kulturdenkmal ist die Kathedrale von Rouen. Außerdem die französische Freiheitskämpferin Johanna von Orléans

Ungefähr 70 km Luftlinie südöstlich von Le Havre in der Normandie liegt Rouen, die Hauptstadt des französischen Départements Seine-Maritime. Rouen hat Sehenswürdigkeiten aus dem Erbe der Vorzeit zu bieten, welche allesamt geschichtsträchtig und attraktiv sind. Karl der III schenkte diese Stadt im Jahre 911 an Rollo (Rolf) den Anführer der Wikinger. Dadurch wurde Rouen zur Hauptstadt der Normandie.

Johanna von Orléans in Rouen

Als französische Freiheitskämpferin im Hundertjährigen Krieg kämpfte die 17 jährige Jeanne d´Arc ab 1429 gegen die englischen Besatzer. Nach ihrem missglückten Versuch, Paris von den Engländern zu befreien, wurde sie 1430 verhaftet und den Burgundern übergeben. Anschließend der Ketzerei und des Mordes angeklagt und im Mai des folgenden Jahres auf dem Place du Vieux Marché (Marktplatz) von Rouen als notorisch rückfällige Ketzerin auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Die Kathedrale von Rouen

Das prestigeträchtigste Kulturdenkmal in Rouen ist wohl die im gotischen Stil erbaute Kathedrale von Rouen. Sie gehört zweifellos zu den schönstes und bekannteste Kirchenbau Frankreichs. Die Kathedrale von Rouen verfügt über sieben Türme, ein 56-stimmiges Carillon und ein auf die beiden Westtürme verteiltes exorbitantes Geläut. Im Nordturm hängt seit 1959 die fast zehn Tonnen schwere große Glocke als Ersatz für die im Jahr 1944 bei einem Bombenangriff zerstörte Vorgängerin.

Alle Kirchenglocken in der Kathedrale von Rouen besitzen Frauennamen, so trägt die große Glocke den Namen Jeanne d'Arc und die im Südturm installierten Glocken heißen: Germaine, Agnès - nach der geweihten Jungfrau und Märtyrin Agnes von Rom, Alyette, Marie-Blanche und Bernadette - nach der französische Ordensschwester Bernadette Soubirous, die dafür gesorgt hat, dass aus Lourdes ein Wallfahrtsort wurde.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Rouen sind die Basilika Saint-Ouen mit einer imposanten Orgel, eine aus dem 14.Jh. stammende astrologische Uhr („Gros Horloge“) oder das Musée des Beaux-Arts, welches Bilder aus dem 15. bis 20. Jahrhundert zeigt.

See- und Binnenhafen

Beeindruckend ist die mit 86m höchste und 2008 eingeweihte "Gustave Flaubert Hubbrücke" über die Seine. Sie ist neben der Kathedrale von Rouen mit 151 m und der 130 Meter hohen Basilika Saint-Ouen das dritthöchste Bauwerk der Stadt. Sie ermöglicht alle vier oder fünf Jahre das Passieren der weltgrößten Segelschiffe zur Armada (Schiffsschau) in den Hafen von Rouen.

Für sportlich Ambitionierte

Mit einem Radwegnetz von 19 Kilometern ist Rouen gut mit dem Fahrrad erkundbar.
Das vierundzwanzig Stunden dauernde Motorbootrennen („24 heures motonautiques“) welches jedes Jahr im Mai viele Schaulustige anlockt, ist das weltweit einzige seiner Art.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.