Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen
Malerisches Hafenstädtchen

Honfleur

Malerisches Hafenstädtchen in der Normandie. Unbedingt sehenswert: Die Pont de Normandie zwischen Honfleur und Le Havre.
Hafen von Honfleur

Die Normandie ist einer der schönsten Landesteile Frankreichs, mit wunderschönen Orten, die jeden Liebhaber dieses Landes faszinieren werden. Einer dieser Orte liegt an der Mündung der Seine, dem zweitgrößten Fluss Frankreichs. Die Rede ist von Honfleur, einer Hafenstadt mit etwa 8000 Einwohnern. Im elften Jahrhundert wurde die Stadt zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im Gegensatz zu anderen Städten der Umgebung war diese Hafenstadt viele Jahrhunderte lang fast unbemerkt geblieben. Mittlerweile hat sich das Städtchen zu einer kleinen Touristenattraktion der Normandie entwickelt. Die pittoreske Architektur und einige interessante Sehenswürdigkeiten locken Urlauber heute nach Honfleur. Zauberhafte Ferienwohnungen in Honfleur ermöglichen einen unvergesslichen Urlaub und den Startpunkt um die Stadt zu erkunden.

Honfleur als Kunst- und Kulturzentrum

Die Stadt hat sich langsam zum Zentrum für künstlerische Aktivitäten entwickelt. Im 19. Jahrhundert erlebte diese Entwicklung ihren Höhepunkt. Im Jahre 1814 wurde der bekannte Maler von Küstenlandschaften, Eugene Boudin, hier geboren. Das Kunst-Museum der Stadt trägt heute seinen Namen. Dort sind viele Werke zu betrachten, die das Leben in der Stadt und um die Mündung der Seine dokumentieren. Doch nicht nur Boudin, sondern auch Maler wie Pissarro, Sisley oder Claude Monet trafen in Honfleur zusammen, um ihren künstlerischen Fähigkeiten Ausdruck zu geben, oder zur Erholung auf dem Bauernhof St-Siméon. Diese Ferme diente als eine der Geburtsstätten der impressionistischen Kunst. Heute ist sie in ein Hotel umgewandelt worden. Der Komponist Erik Satie wurde ebenfalls in Honfleur geboren. In vielen Lokalen kommen Sie sicherlich an den Genuss seiner Musik. Auch heute sind zahlreiche Maler in der kleinen Stadt zu Gast. Sie finden dort, besonders nahe der Mündung des Flusses, ihre Inspiration für das malerische Werk.

Die Kirche Saint-Catherine

Im alten Seemannsviertel der Stadt befindet sich ein Bauwerk, dass in seiner Form einmalig ist - die Kirche Saint-Catherine. Die wohl älteste Holzkirche in Frankreich, errichtet im 15./16. Jahrhundert, hat einen getrennten Glockenturm und dient unter anderem als Museum für religiöse Kunst. Die Kirche wurde damals als Nachfolger einer im Hundertjährigen Krieg abgebrannten Holzkirche errichtet. Da Materialien und Kenntnisse für eine Steinkirche fehlten, wurde Eichenholz als Hauptmaterial verwendet.

Pont de Normandie

Honfleur und Le Havre wurden mit einer 1995 errichteten Brückenkonstruktion verbunden. Die Brücke Pont de Normandie ist eine der längsten Europas. Ein paar Jahre lang war diese Brücke unter anderem die längste Schrägseilbrücke der Welt. Durch ihre einmalige Konstruktion ist sie ein architektonisches Kunstwerk der Moderne.

Sie finden sicherlich viele Gründe, die schöne Hafenstadt Honfleur zu besuchen. Die einmalige Landschaft und die authentische Architektur werden jeden Frankreichliebhaber begeistern. Sehenswürdigkeiten, die Sie hier einmalig zu sehen bekommen, haben eine große historische Bedeutung für die Entwicklung der Kunst in Frankreich, aber auch Europa.