Midi-Pyrénées

Ausflüge Midi-Pyrénées

Ausflüge im Midi-Pyrénées, entdecken Sie die Straße des Waides und der Mansardenwohnungen, tauchen Sie in tiefe Abgründe und prehistorische Höhlen ein

Entdecken Sie die Straße des Waides und der Mansardenwohnungen, tauchen Sie in tiefe Abgründe und prehistorische Höhlen ein und fahren Sie auf dem Kanal der Region Midi. Die Region Midi-Pyrénées bietet eine beeindruckende Vielfalt an Erholungsmöglichkeiten, während man sich gleichzeitig auch weiterbildet.

Wenn Sie ein Liebhaber weiter Landschaften sind, dann stürzen Sie sich in die Besichtigung des Kalksteinplateaus von Granat du Lot, das sich am Fuße des Schwarzen Berges des Naturparks Haut-Languedoc, im Herzen des Felsenkessels des Dorfes Gavarnie in den Pyrenäen befindet oder besichtigen Sie das Vulkanplateau der Region Rouergue im Departement Aveyron.

Um sich von den angenehmen Seiten des Lebens dieser Region einfangen zu lassen, geht nichts über einen Ausflug in einem Kahn auf dem Kanal der Region Midi, im Schatten von Platanen. Sie können das Museum des Barons Paul Riquet in Port-Lauragais, im Departement Haute-Garonne besichtigen, um die Geschichte dieses Kanals kennenzulernen, der 1681 gebaut worden ist.

Wenn Sie das Departement Tarn besichtigen, dann folgen Sie der Straße des Waides, die nach einer Pflanze benannt worden ist, die eine blaue Farbe abgibt. Umgeben von Schlössern der Region Cocagne führt Sie diese Straße bis zum Schloß Magrin, wo Sie alles Wissenswerte über diese Pflanze erfahren können. Man findet auch die sogenannte Straße der Mansardenwohnungen im Departement Tarn-et Garonne.

Im Departement Midi-Pyrénées befinden Sie sich im Reich der prehistorischen Höhlen, die mit Höhlenmalereien verziert sind (die Höhle von Niaux, von La Vache, von Bédeilhac, im Departement Ariège und die wichtigste Höhle Pech-Merle, im Departement Lot.

Um unterirdische Konkretionen zu bewundern, sollten Sie die Höhlen von Lombrive (in der Stadt Ussat-les Baims) im Departement Ariège und vor allem die Schluchten von Padirac besichtigen. Sie fahren mit dem Boot durch die unterirdischen Gänge, bei einer Wassertiefe von mehr als 100 m. Vergessen Sie letztendlich nicht im Nationalpark der Pyrenäen herumzukraxeln, im Herzen des Felsenkessels Cirque de Gavarnie, um Gemse, Adler, Bartgeier und Hunderte von Bergblumenarten zu bewundern.

Jazzfestival

Zum Jazzfestival, das im August in Marciac (Departement Gers) stattfindet, kommen die größten internationalen Musiker. Man kann auch das Museum besichtigen, das dem musikalischen Abenteuer des Jazz gewidmet worden ist.

Thermalkurorte

In bezug auf die Gesundheit haben die Gewässer der Pyrenäen therapeutische Wirkungen. Machen Sie es sich in den Gewässern der Heilbäder von Luchon, Ax-les-Thermes, Barèges, oder Bagnères-de-Bigorre bequem. Das wirkt Wunder gegen Rheuma!

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.