Korsika Sehenswürdigkeiten

Korsika Ratgeber

Tags:
Korsika Ratgeber zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten der Insel. Traumstrände und kulinarisches im Urlaub auf Korsika entdecken
Der Insel Ratgeber für Korsika

Korsika zählt zu den beliebtesten Ferieninseln europäischer Touristen, die ihre Gäste mit feinsandigen Traumstränden, türkisblauem Wasser und einem angenehmen Klima verwöhnt. Auch kulinarisch gibt es viel zu entdecken und die idyllischen Städte auf Korsika laden zum Bummeln ein. Wir möchten Ihnen hier jedoch einen Überblick über die wesentlichen Sehenswürdigkeiten und die besten Aktivitäten auf dem Eiland verschaffen.

Ausgrabungen von Filitosa - Mystische Fundstätte

Als Roger Grosjean, ein bekannter französischer Archäologe, 1954 im Tavaro-Tal mit seiner wissenschaftlichen Erforschung der Fundstätte Filitosa begann, stellte sich schnell heraus, dass es sich bei den rudimentären Menschengebilden aus Stein um eine der bedeutendsten Funde im Mittelmeerraum handelte. Die Fundstätte umfasste Fundamente, Rundbauten und Unterstände. Besiedelt war die Anlage bereits seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. Nach der Besiedlung von Hirten und Megalithikern übernahmen die sogenannten Torreaner das Gebiet. Dabei handelte es sich um ein fremdes, die Korsika-Bewohner bedrängendes Seevolk. Die Torreaner errichteten die turmförmigen Festungsbauten. Im Museum von Filitosa können Sie sich einen Eindruck über die Geschichte der Bewohner machen. Bei einem Gang durch die mysteriöse Kultstätte von Filitosa kommen Sie dem Geheimnis in Form von diversen Statuen näher.

Parc Naturel Régional de Corse

Der Nationalpark Parc Naturel Régional de Corse sollte auf der Besuchsliste jedes Touristen stehen. Denn Korsika ist reich an einer eindrucksvollen Flora und Fauna. Mehr als ein Drittel der Gesamtfläche von Korsika wird von diesem Nationalpark eingenommen. Von atemberaubenden Felslandschaften der Calanches über schönste Wälder bis hin zu üppigen Gebirgszügen ist alles vertreten, was Naturliebhaber zum Erholen brauchen. Darüberhinaus sind der Naturpark La Scandola und das Lavezzi-Archipel empfehlenswerte Ziele.

Notre Dame de la Serra

Die Wallfahrtskapelle Notre Dame de la Serra ist für kulturell Interessierte Urlauber nicht weniger spannend. Während die Jungfrau Maria in Form einer Statue über die Stadt Calvi wacht, ist die 1479 erbaute Kapelle selbst gleichermaßen ein Anziehungspunkt. Naturfreunde und Wanderer können sich über diverse Pfade auf den Weg nach oben machen und währenddessen Landschaft sowie Ausblick genießen.

Tauchen auf Korsika

Die Unterwasserflora auf Korsika ist einzigartig und bietet Tauchern eine einmalige Gelegenheit, die sie keinesfalls verpassen sollten. Die Tauchgründe folgender Gebiete sind besonders ideal:

  • bei Centuri-Port am Cap Corse
  • die Insel Cerbicale
  • die Lavezzi-Inseln
  • Tizzano
  • in den Golfen von Valinco, Porto und Pero

Wer sich geheimnisvolle Schiffswracks nicht entgehen lassen will, ist in den Tauchgebieten bei

  • Porto Vecchio
  • Campoloro
  • Calvi und
  • Porticcio

bestens aufgehoben. Bei ruhigem Wasser ist eine Sicht auf bis zu 15 Metern Tiefe möglich. Besonders angenehme Wassertemperaturen dürfen Taucher im Sommer und Herbst erwarten. Tauchkurse und geführte Tauchgänge werden von verschiedenen Tauchschulen angeboten. Um die außergewöhnlichen Bilder, die sich unter Wasser aufmachen, nie wieder zu vergessen, lohnt sich die Investition in eine Unterwasserkamera

Tauchen auf Korsika

Wanderungen und Fahrradtouren

Auch Wanderer kommen auf Korsika voll auf ihre Kosten. Besonders die Tatsache, dass Korsika die gebirgsreichste Insel des Mittelmeers ist, macht sie für die Erkundung zu Fuß so attraktiv. Damit Sie am Höhepunkt der Wanderung von einem bemerkenswerten Panorama profitieren können, sollten Sie sich auf die schönsten Berge und Gipfel konzentrieren. Als das Matterhorn Korsikas bekannt, ist der Paglia Orba. Für erfahrene Wanderer mit gutem Fitnesslevel werden dort einige Touren für Aufsehen sorgen. Der Erlebnisfaktor ist auf dem Monte d’Oro hoch. Zwei verschiedene Touren stehen bereit, um den Gipfel zu erklimmen.

Bis zum Golf von Ajaccio können Sie bei gutem Wetter von dort aus blicken. Der höchste Berg ist der Monte Cinto mit 2.706 Metern. Besonders schön ist ein Wanderweg von Calvi bis zum Hausberg Capu di a Veta. In der Blütezeit dürfen Sie sich auf ein buntes Blumenmeer freuen. Aufgrund der relativ geringen Höhe von 703 Metern eignet sich dieser Berg für Familien mit Kindern. Wer früh startet, darf dabei sein, wenn sich über der Bucht von Calvi die Sonne erhebt. Gleichermaßen vielseitig ist die Auswahl für Radfahrer. Vom fitten Mountainbiker bis hin zum gemütlichen Hobby-Treter bestehen für jeden Bedarf passende Strecken.

Wandern auf Korsika

Geocaching – Abenteuer für die ganze Familie

Ein Trend, der seit wenigen Jahren auch Korsika erreicht hat, nennt sich Geocaching. Es handelt sich dabei um eine etwas andere Art der Schatzsuche. Mit Hilfe von GPS-tauglichen Geräten machen sich Teilnehmer auf die Suche nach den vom sogenannten „Owner“ versteckten „Caches“.

Wer die Landschaft von Korsika intensiv erkunden und mit einem Höchstmaß an Spaß abenteuerliche Stunden erleben möchte, sollte das Geocaching einmal testen. Auf der deutschsprachigen Internetseite geocaching.de erhalten Sie alle weiteren Informationen, die Sie für die moderne Schnitzeljagd benötigen. Im folgenden Video zum Thema wird verständlich erklärt, wie es geht:

Bildquellen - valuz, krotilm, joakant, Simon – pixabay.com

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.