Sehenswürdigkeit

Feuriger Elias – mehr als bloß eine Eisenbahn

Tags:
Im „Feurigen Elias“ entspannt von Calvi nach Ile-Rousse. Ein MUSS beim Korsika Urlaub.
Bahnstrecke Korsika

Nachdem Sie an einem der vier Flughäfen Korsikas gelandet sind, verlieren Sie idealerweise keine Zeit. Schließlich gibt es auf der Mittelmeerinsel mehr zu sehen, als Sie während Ihres Aufenthalts entdecken können. Eines darf allerdings nicht fehlen: eine Fahrt mit dem „Feurigen Elias“. Warum? Hier erfahren Sie es.

„Feuriger Elias“: Warum die Bezeichnung so treffend ist

„Feuriger Elias“ – das haben Sie bereits gehört? Gut möglich, schließlich hat sich diese Bezeichnung in der Umgangssprache durchgesetzt, wenn es um Dampflokomotiven geht. Klassisch unter Dampf stehen die Bahnen auf Korsika zwar nicht mehr, feurig geht es auf den korsischen Schienen aber dennoch zu.

Der Ausdruck trifft also auf die dortigen Züge allein schon deshalb zu, weil es sich um alte Eisenbahnen handelt, die da auch heute teilweise fahren. Allerdings meint „Feuriger Elias“ eigentlich nur jene Bahnen, die in den Farben Rot und Gelb gehalten sind. Jene kommen der Optik des Feuers schon recht nah. Freuen Sie sich auf diese kultigen Züge bereits, während Sie bei weg.de günstig Ihren Urlaub buchen.

Feuriger Elias Korsika

Im „Feurigen Elias“ entspannt von Calvi nach Ile-Rousse

Den „Feurigen Elias“ bauen Sie idealerweise nicht einfach so nebenbei in Ihre Reiseplanung ein. Bedenken sollten Sie stets, dass diese ganz besondere Renault-Eisenbahn keineswegs auf der gesamten Insel zum Einsatz kommt.

Halten Sie sich beispielsweise in Ajaccio an der Westküste auf und wollen kurzerhand mit dem „Feurigen Elias“ nach Corte Richtung Norden ins Innere Korsikas weiterreisen, werden Sie bitterböse enttäuscht: Die gelb-roten Bahnen verkehren dort nicht.

Stattdessen sind sie nur noch zwischen Calvi und Ile-Rousse (Fahrzeit 40 Minuten) im äußersten Nordwesten zu bewundern. Lassen Sie diese Region nicht außer Acht und denken Sie daran: Bevor Sie zum dritten Mal auf Korsika wandern, sollten Sie sich lieber Zeit für den fünfmal täglich verkehrenden „Feurigen Elias“ nehmen.

„Feuriger Elias“: fast verdrängt und doch allgegenwärtig

Falls Sie jetzt denken, dass sich eine Fahrt mit dem „Feurigen Elias“ schon irgendwie ergeben wird: Seien Sie sich nicht zu sicher. Immerhin dienen die Züge zwischen Calvi und Ile-Rousse nur noch als Reserve! Außerdem wissen auch andere Korsika-Urlauber von der Bedeutung dieser speziellen Eisenbahn, die aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg stammt.

Die Plätze sind begehrt und gerade mal 40 Menschen passen in einen Wagen. Informieren Sie sich also frühzeitig, wenn Sie tatsächlich den Charme des Vorgängers der aktuellen blau-weißen Züge hautnah erleben wollen. Sie haben große Lust auf den „Feurigen Elias“ bekommen? Dann zur besseren Verständigung mit den sehr stolzen Franzosen noch schnell Französisch lernen und auf nach Korsika!

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.