Luxus und Party an der Riviera

Weitere Städte der Côte d'Azur

Städte an der Côte d'Azur, wissenswertes über Monaco und den Golf von St. Tropez

Monaco

Nicht weit von der italienischen Grenze genießt Monaco eine privilegierte Stellung. Auf einem steilen Felsen gelegen, bietet es eine herrliche Aussicht auf das Mittelmeer und die Alpen. Das Fürstentum hat zwei Gesichter: einmal das vornehme Flair von Spielbank und Yachthafen, zum anderen der historische Reichtum der Stadt

In der Altstadt sind überdachte Passagen und mittelalterliche Gassen erhalten, über die man zum Fürstenschloss gelangt. Die Kathedrale im romanisch-byzantinischen Stil ist ein architektonisches Meisterwerk. Nicht versäumen sollte man auch die Miséricorde-Kapelle und die Kirche Sainte Dévote. Ein besonderes Schauspiel ist die Wachablösung vor dem Fürstenpalast, das immer viele Neugierige anzieht.

Ganz in der Nähe, beim Cap d'Ail, beginnen markierte Spazierwege, die mitten durch die mediterrane Vegetation oder zur Küste führen, z.B. zur Landzunge der Douaniers aus Vulkangestein. In der Stadt sehenswert: die Ruinen des Abeglio-Turmes.

Der Golf von St. Tropez

Sainte Maxime, Ramatuelle, Saint Tropez... Wer denkt bei diesen Namen nicht an Strand und Luxusvillen. Für alle, die sommerliche Feste und Events lieben, sind dies die richtigen Ferienorte.

In Ramatuelle kann man den Leuchtturm von Camarat und die Ruinen der Paillas-Mühle (Ausblick) besichtigen, bevor man am Strand von Pampelonne (mehr als 5 km feiner Sand) faulenzt. Mit seinem typischen Stadtzentrum, seinem Strand und der Promenade ist Saint-Maxime einer der am meisten besuchten Badeorte der Côte d'Azur. Saint Tropez mit seinem mondänen Hafen und den zahlreichen Festivals ist ebenfalls sehr beliebt.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.