Paris Reiseführer

Paris Reiseführer

In 13 ausgewählten Spaziergängen präsentiert das Buch neben dem klassischen Sightseeing-Programm mit Eiffelturm auch die modernen Seiten...


Jetzt Kaufen
Sehenswürdigkeit

Wein aus Paris

Tags:
Wein direkt aus Paris. Das Erntefest Fête des Vendanges de Montmartre findet im Oktober statt.
Weinberg Montmartre, Paris

Wein ist eines der wichtigsten französischen Exportprodukte. Auch zum französischen Lebensstil gehört Wein untrennbar dazu. Bordeaux, die Champagne, die Normandie und die Provence gehören zu den bekanntesten und bedeutensten Weinanbaugebieten des Landes. Weniger bekannt ist, dass es in der Ile-de-France, der Region rund um den Ballungsraum Paris, ganze 132 Weinanbaugebiete gibt. Zehn davon befinden sich direkt in Paris. Bereits zu den Zeiten der Römer wurden die ersten Weinstöcke in der Stadt gepflanzt.

Der älteste Weinberg von Paris - der Montmartre

Im Norden der französischen Hauptstadt liegt der Montmartre. Der Hügel ist 130 Meter hoch und wird von der Basilika Sacré-Coeur gekrönt. Besondere Attraktion ist der Weingarten. Schon im 12. Jahrhundert wurde auf dem Montmartre von den Benediktinern neben der ehemaligen Abteikirche Saint-Pierre de Montmartre Weinanbau betrieben. Dieser war so erfolgreich, dass zeitweise zwei Drittel des Hügels mit Wein bedeckt war. Dieser musste allerdings im Laufe der Zeit Wohnhäusern weichen, bis 1928 schließlich alle Weinstöcke verschwunden waren. Eine Vereinigung aus lokalen Persönlichkeiten wollte dies einige Jahre später wieder ändern und so wurden 1933 die ersten Rebstöcke auf der Place du Tertre, etwa 200 Meter westlich von Sacré-Cur, angepflanzt. 2000 Rebstöcke mit 29 unterschiedlichen Sorten waren der Beginn des wiederauflebenden Weinbaus auf dem Montmartre. 1934 fand die erste Weinlese der neuen Trauben statt. Seitdem wird jedes zweite Wochenende im Oktober die Fête des Vendanges de Montmartre veranstaltet. Das Erntefest hat sich mittlerweile auf alle Bezirke des 18. Arrondissements ausgedehnt. Zahlreiche Vereine, Händler, Schulen und Anwohner beteiligen sich jährlich an der Veranstaltung. Der Wein des Montmartre ist vor allem bei Sammlern und Touristen sehr beliebt. Doch ganz billig ist eine Flasche des "Clos de Montmartre" nicht. Die Einnahmen sind jedoch für einen guten Zweck, denn Aktivitäten für Kinder werden mit ihnen unterstützt.

Da in Paris ganzjährig zahlreiche Events und Veranstaltungen stattfinden wie das Fête des Vendanges, sollte das Hotelzimmer für den Paris-Aufenthalt möglichst frühzeitig gebucht werden. Komfortable Zimmer in namhaften Hotels in den verschiedenen Pariser Stadtteilen gibt es hier. Beim Reiseveranstalter können Hotels in Paris zu bestimmten Terminen auch mit Frühbuchervorteilen oder Spezialtarifen reserviert werden. Bei vielen Hotels sind zusätzliche Leistungen wie ein Welcome-Drink an der Bar, 1 Flasche Wein oder bei Verfügbarkeit ein Upgrade in eine höhere Zimmerkategorie bereits inklusive. 

Weitere Weinberge in Paris

Der jüngste Weinberg von Paris befindet sich im Garten des Versailler Schlossparks Hameau de la Reine, ein künstlich geschaffenes Dörfchen, das im 18. Jahrhundert für die französische Königin Marie Antoinette errichtet wurde. 2003 wurden rund 1.900 Rebstöcke der Sorten Merlot und Cabernet-Franc dort angepflanzt. 2006 fand die erste Weinlese statt. Auch im Parc Georges Brassens im 15. Arrondissement wurde der Weinanbau in den 80er Jahre wiederbelebt. Nachdem im 18. Jahrhundert die Weinstöcke immer mehr den Gemüsegärten und schließlich dem Schlachthof von Vaugirard weichen mussten, stehen dort heute wieder 700 Spätburgunderpflanzen auf großen, sonnigen Terrassen. Der Stadtteil Bercy hat ebenfalls eine lange Weintradition. Der Weingarten im Parc de Bercy und das Weinlager des Saint-Emilion-Hofs erinnern an die starke Verbindung von Bercy zum Weinbau. Auch im Stadtteil Belleville gab es in der Vergangenheit zahlreiche Weinberge. Daher wurde 1992 im Parc de Belleville, der sich auf dem 108 Meter hohen Hügel von Belleville befindet, eine kleine Parzelle mit Weinreben angelegt.

Das Weinmuseum von Paris

Für Weinliebhaber ebenfalls interessant ist das Weinmuseum von Paris. Es befindet sich in der Abbaye de Passy, unweit vom Eiffelturm. Die Kellergewölbe wurden unter König Ludwig XIII. als Lager der Weine von den Hängen der Seine genutzt. Das Museum hat das Ziel, die besten Weine der französischen Herkunftsbezeichnung zu schützen und zu fördern. Zahlreiche Ausstellungsobjekte aus allen Epochen rund um die Weinherstellung sind hier ausgestellt. Außerdem werden regelmäßig Weinproben sowie Vorträge zum Thema Wein veranstaltet.