Paris Reiseführer

Paris Reiseführer

In 13 ausgewählten Spaziergängen präsentiert das Buch neben dem klassischen Sightseeing-Programm mit Eiffelturm auch die modernen Seiten...


Jetzt Kaufen
Paris,9. Arrondissement

Opéra Garnier - Allerdings ohne Phantom

Wissenswertes über die Pariser Oper. Hinweise über das Opéra Garnier mit Infos zu Lage, Besichtigungen und Geschichte der Oper.
Opéra Garnier

Wissenswertes übers Opernhaus

Die Pariser Opéra Garnier ist eines von zwei Opernhäuser, welche der Pariser Operninstiution unterstehen. Dabei ist dieses Opernhaus das ältere, es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut und trägt noch heute den Namen ihres Architekten. Das Opernhaus ist in einem pompösen, neobarocken Stil erbaut, welches mit reichlichen Deckenmalereien sowie Verzierungen nicht geizt.

Dies macht es nicht nur für Opern- oder Balletliebhabern, sondern auch für Freunde barockem Baustil interessant. Auch von der Aussenansicht macht das Gebäude, welches auch "Palais Garnier" genannt wird, einen mächtigen Eindruck. Bekannt ist diese Oper in Paris auch durch das Musical "Phantom der Oper" . Von den Schauergeschichten über einen Geist in den verzweigten Kellern der Oper inspiriert, schuf Gaston Leroux sein Werk. Ebenso inspirierte Laroux der Unfall beim Absturz des Deckenleuchters, der 1896 eine Person das Leben kostete. Die Opéra Garnier ist der Originalschauplatz der Handlung. In dem Musicalilm von 2004 ist unter anderem das große Treppenhaus zu sehen.

Wie erreicht man die Oper?

Die Opéra Garnier steht im neunten Arrondissement. Das neunte Arrondissement liegt nördlich der Seine über dem zweiten Arrondissement und westlich des zehnten Arrondissements. Sich durch Paris zu bewegen ist dank sehr guter öffentlicher Nahverkehrsmittel wie Metro oder Regionalbahnen sehr leicht. Über die Pont des Arts, einer Brücke vom 6. Arrondissement (Süden) zum 1. Arrondissement (Norden), kann man zu Fuß vom südlichen Teil der Seine, in den nördlichen Teil gelangen. Von dort aus ist es nicht mehr sehr weit zur Opéra Garnier.

Nützliche Informationen
Lage Ecke Rue Scribe und Rue Auber im 9. Arr.
Metro-Station: Opéra, Linien 3, 7, 8
RER: Linie A, Station Auber
Bus: Linien 20, 21, 22, 27, 29, 42, 52, 53, 66, 6 8, 81, 95
Parkhaus: Place Vendôme

Was hat das Opernhaus zu bieten?

Heute werden größtenteils noch Balletaufführungen angeboten, da die meisten Opernstücke in einer anderen Oper in Paris aufgeführt werden. Dennoch bietet die Opéra Garnier immer noch einige klassische Opernstücke an. Tagsüber können Touristen die Oper in Paris zu einem Preis von 8 Euro besichtigen. Der Eintritt für Kinder, Schüler, Rentner und Arbeitslose ist ermäßigt. Führungen durch diese Oper in Paris werden in französischer und englischer Sprache zu verschiedenen Zeiten angeboten. Die Zeiten, wann eine englische oder französische Führung beginnt, variiert jedoch zwischen den Sommerferien und dem restlichen Jahr. Eine Besichtigung ohne Führung ist auch möglich und ist preisgünstiger.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.