Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen

Calvados

Calvados - ein doppeldeutiger Name. Mehr über die historische Region und den bekannten Apfelweinbrand der Normandie.

Eine historische Region

Das Gebiet mit der Invasionsküste vom 6. Juni 1944, die Städte Deauville/Trouville und Honfleur sind die Grenzen im Norden des erst vor hundert Jahren "Calvados" genannten Gebietes (vorher war die Gegend in Landschaften wie das "Pays d'Auge eingeteilt), die Eure begrenzt es im Osten und die "Suisse Normande" und das Département Orne im Süden. Hauptstadt ist Caen, bekannte Städtchen im Landesinnern sind Pont l'évèque (berühmte Käse-Produktion), Bayeux (Teppich der Schlacht von Hastings 1066) und Lisieux (Wallfahrtort der Heiligen Therese).

Der Calvados

Calvados wird nicht wie in der Schweiz und Deutschland aus dem Apfeltrester hergestellt, sondern aus dem Cidre selbst. Dieser wird, nachdem er bereits zwei Jahre in Eichenfässern lagerte, zweimal gebrannt und dann mehrere Jahre im Fass gelagert. Der Calvados ist also ein Pendant zum Cognak, der ja auch aus Wein und nicht aus Traubentrester (der Marc ergibt) hergestellt.

Wie beim Cognak werden verschiedene Qualitätstufen angeboten. Der "Millésime" ist jeweils ein Verschnitt der besten Jahrgänge zu einem wirklich hervorragenden Schnaps. Der Calvados wird sowohl in der Küche als auch zwischen einzelnen Gängen beim Essen als "trou normand" eingesetzt.

Rund um Pont l'évèque sind gleich mehrere berühmte Calvados-Brennereien zu besichtigen, dort kann auch degustiert und gekauft werden. Zum Beispiel Père Maglot (Pont l'évèque) oder Château Breuil in Breuil en Auge, zwischen Pont l'évèque und Lisieux.
Neben dem Calvados wird auch ein Apfellikör aus Calvados und Cidre hergestellt, der sehr bekömmlich ist.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.