Paris Reiseführer

Paris Reiseführer

In 13 ausgewählten Spaziergängen präsentiert das Buch neben dem klassischen Sightseeing-Programm mit Eiffelturm auch die modernen Seiten...


Jetzt Kaufen

Paris, ville de l’amour

Tags:
Wir haben uns auf die Suche nach der Liebe in Paris gemacht. Wo findet man das sprichwörtliche Paris, l´amour?
Paris, ville de l’amour | Bild: Pixabay.com / edmondlafoto

Jeder wichtigen Stadt wird ein Attribut zugeschrieben – so gilt Berlin als Metropole der Moderne, in Barcelona lässt sich am besten feiern und New York ist als Big Apple bekannt. Über die französische Hauptstadt heißt es hingegen: Paris, l´amour. Warum das so ist, wird einem auf dem überfüllten Flughafen oder an den viel befahrenen Hauptstraßen jedoch nicht richtig klar. Wir haben uns auf die Suche nach der Liebe gemacht.  

Finden wir die Liebe im Paris des Baudelaire oder Rimbaud?

Der Dandy Baudelaire hat in seinem Leben nicht wirklich viel Liebe erfahren. Der Vater verstorben, der Stiefvater verhasst, die literarischen Pläne immer wieder aufgeschoben. Baudelaire empfand für sein Jahrhundert (das neunzehnte) einen gewissen Ekel, vor dem er sich mit einem ausschweifenden Leben ablenken wollte. Als das Erbe des Vaters verbraucht war, bettelte er bei der Verwandtschaft. Die „Liebe“ brauchte ihm die Syphilis ein, an der er später starb. So können wir von Baudelaire keine romantischen Gedichte erwarten, dennoch aber gemeinsam Paris auf seinen Spuren – den Spuren eines ambivalenten Dichters mit einer Künstlerseele – entdecken. 

Auch Rimbaud, für den Paris ebenfalls eine wichtige Station im Leben war, ist kein typischer Romantiker, und wird dennoch auch heute noch gefeiert. 

Entdecken wir die Liebe vielleicht in der Sprache, die diese großen Dichter verwendeten?

"Durch Roggenfelder… 

...mohnumschäumt,

Einsame Wege will ich gehn.

Ich fühle kühl die Halme wehn,

Wie Mohn schäumt auch mein Herz und träumt.

 

Erlöst bin ich aus aller Zeit,

die Sonnenwolke kann nicht freier sein.

Ich treibe in die blaue Ewigkeit

Hinüber, wie mit einer Frau allein.“

Arthur Rimbaud

Die wunderbare Ästhetik der französischen Sprache 

Französisch ist eine Weltsprache, denn sie wird auf allen Kontinenten gesprochen, von 80 Millionen Menschen als Muttersprache gelernt und ist in 50 Ländern unserer Welt zu hören. Und sie tönt wesentlich angenehmer als viele andere Sprachen. Französisch zählt zu den romanischen Sprachen und hat sich aus dem Lateinischen entwickelt. Doch es hat einige spezifische Besonderheiten, die es so angenehm klingen lassen. Zum Beispiel verschwindet das „s“, ein eher scharfer Laut, im Französischen fast vollständig; es wird lautlos. Auch Verschlusslaute wie „p“, „t“ und „k“ fehlen in manchen Wörtern. So heißt „Freund“ auf Latein „amicus“, im Italienischen abgewandelt zu „amico“, im Spanischen  wird das gesprochene „k“ zu einem weichen „g“: „amigo“ und klingt schon viel angenehmer. Im Französischen hingegen verschwindet dieser letzte Laut, sodass nur noch „ami“ übrigbleibt. Das klingt rund und weich und dadurch wunderschön in unseren Ohren. Auch das melodiöse Auf und Ab der Sprache, die ausgeprägte Sprachmelodie und ihr melodischer Klang wirken weicher und eleganter als viele andere Sprachen. Das ist für Liebesgeplänkel natürlich ideal.

Doch sollen wir Liebeserklärungen und Heiratsanträge jetzt auf Französisch machen? Oder genügt es, für eine besondere Gelegenheit ein perfektes Surrounding zu erschaffen und Paris als DIE Kulisse für ein unvergesslichen Ereignis einzusetzen, ganz gleich, in welcher Sprache die Liebesschwüre dann geflüstert werden?

 Der Antrag, das Versprechen, das Jubiläum – warum nicht in Paris?

Wer Paris nutzen will, um eine besondere Liebesangelegenheit zu zelebrieren, der sollte diesen Moment bis ins kleinste Detail planen. Dabei geht es nicht nur darum, in einem der besten Hotels der Stadt zu nächtigen und sich von der Alltäglichkeit durch ein besonderes Ambiente zu erholen. Auch ausgedehnte Ausflüge an besonders schöne Orte in Parissorgen für eine besonders romantische und entspannte Stimmung, was die optimale Vorbereitung etwa für den Heiratsantrag ist. Doch eigentlich beginnt die Romantik schon bei der Anreise. 

Seien wir ehrlich, der Pariser Flughafen ist alles andere als ein romantischer Ort. Wer dort ausgescheckt hat, sich ein Taxi erkämpfen konnte und endlich in seinem Hotel angekommen ist, der hat zunächst einmal einen Urlaub nötig. Doch das muss nicht sein, denn die Anreise kann auch auf ganz anderem, angemessenem Weg erfolgen.

Wie wäre es, mit einem individuellen Rundum-Service reisen zu können, der von der Entscheidung über Abflugzeit und Zielflughafen auch ein exklusives Catering von einem Spitzenkoch und die private Abfertigung ohne jegliche Hektik beinhaltet? Wer von einer solchen Reise träumt (und wer tut das nicht), der kann heute unkompliziert und schnell einen privaten Jet chartern, der ihn und seine Liebste zum Beispiel nach Paris Le Bourgetfliegt. Oder an jeden anderen Flughafen der Welt, auch wenn dieser klein und abgelegen ist.

Wenn man dann entspannt reiste, an der Seine entlang bummelte, den Eiffelturm bewunderte und nachts das bunte Pariser Treiben erlebte, ist man vielleicht in der blauen Morgenstunde frisch verlobt.Il est 5 heures, Paris s’éveille- Es ist 5 Uhr, Paris erwacht, und der Klang eines Liedes begleitet das eng umschlungene Paar auf dem Weg in die kühlen Laken eines charmanten Zimmers.

Paris, die am häufigsten besungene Stadt? 

Neben New York zählt Paris wohl zu den am häufigsten besungenen Städten der Welt. Doch natürlich bringt die Stadt auch selbst große Musiker hervor, wie France Gall, Johnny Hallyday, Richard Clayderman oder David Guetta, um nur einige wenige zu nennen. In Paris herrscht der Jazz, klingt das Chanson und bewegen sich Körper zu heißen Beats, und es muss keine Berühmtheit sein, die einem mit einer musikalischen Interpretation den Abend verschönert.

Natürlich ist alles auch eine Inszenierung, Paris wird als Stadt der Liebe zelebriert, und wer aktiv daran teilhat und „sein Paris“ auf ganz eigenen Wegen entdecken kann, der wird die Faszination für diese Stadt sicherlich bald verstehen. Paris, l´amour – man muss sich auch in die Stadt selbst verlieben, in ihr nächtliches Pulsieren, in ihre verwinkelten Gassen, in das beinahe schon klischeehaft anmutendende, aber dennoch überaus leckere Croissant mit Kaffee, die schönen Pariser Frauen und die charmanten Pariser Männer – ach, Paris ist wirklich einmalig und so unglaublich liebenswert, man muss es einmal erleben.