Städtereisen in der Auvergne

Sehenswerte Städte Auvergne

Clermont-Ferrand (Hauptstadt der Auvergne), Vichy, Montlucon, Le Puy-en-Velay, Thiers, Moulins,...

Clermont-Ferrand

Clermont-Ferrand ist Auvergnes Hauptstadt in deren Großraum mit rund 260 000 Einwohnern gut ein Fünftel aller Auvergnaten lebt. Heute ist die Stadt am Fuß der Chaîne des Puys, am Übergang zur weiten Ebene der Limage, Hauptstadt des Département Puy-de-Dôme, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Auvergne. Clermont-Ferrand, noch immer mit Bischofssitz hat inzwischen auch eine Universität mit rund 25 000 Studenten, die möglichst bald auf das doppelte erhöht werden sollen.

Westlich umgeben von höheren Bergen, steigt die Stadt aus einem weiten Tal heraus leicht einen Hügel hinan, während sich östlich die weite Ebene der Limagne bis zum rund 10km entfernten Allier erstreckt. Die beiden Türme der Kathedrale, die die Stadt überragen, sieht man besonders gut wenn man sich von der Kette der Puys aus nähert.

Viele Altstadtgassen wirken noch so, als sei im 16. Jahrhundert die Zeit stehen geblieben. Für ein kulturelles Leben auf großstädtischem Niveau sorgen die vielen Studenten: Das Kurzfilmfestival, das seit 1979 alljährlich im Februar stattfindet, steht mit ca. 85 000 Besuchern (1994) in Frankreich an zweiter Stelle nach Cannes.

Montlucon

Die Stadt zu Füßen eines herzoglichen Schlosses im Tal des Cher ist heute das ökonomische Zentrum des Bourbonnais. Rund um das alte Bourbonen-Schloss gruppieren sich hübsche Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Ein Stadtrundgang beginnt man am besten an der Place Piquand. Am inneren RIng um den Burghügel - Rue Grande, Rue des Serruriers, Rue de la Fontaine - lohnen viele historische Stadthäuser (das älteste stammt aus dem 13. Jahrhundert) einen Blick.

Vichy

Vichy - ein Name, in dem Glanz und Elend der Grande Nation mitschwingen - steht heute für Frankreichs größten Kurort mit liebenswertem provinziellem Charme. Vichy ist ein eleganter Kurort, der von Grünflächen, Berggipfeln und dem See Alliac umgeben ist, und Ihnen Entspannung und Wohlbefinden bietet.

'Le Puy-en-Velay"

'Le Puy-en-Velay' ist eine spannende Stadt für Kunst- und Kulturinteressierte. In Puy-en-Velay beginnt die Pilgerstrecke Via Podiensis, eine der schon im 12. Jahrhundert beschriebenen vier Strecken zu der spanischen Pilgerstätte Santiago de Compostela.

Die Pilger kamen aus dem gesamten christlichen Abendland dorthin, um die Reliquien des Apostels zu berühren, der im Jahre 44 in Palästina den Märtyrertod erlitt und dessen Körper in Galizien begraben liegt. Der Weg führt durch die Monts du Velay vorbei an Saint-Privat-d'Allier, Monistrol-d'Allier und Saugues und weiter nach Conques en Rouergue. Die gerade Strecke mit GR 65 Markierung schenkt dem Wanderer Ruhe und Kraft für seine Pilgerreise.

Thiers

Thiers liegt auf einem steilen Hügel und ist für die Herstellung von Messern bekannt.

Moulins

Die alte Hauptstadt des Bourbonnais liegt am Allier und ist heute ein modernes Städtchen mit sehr reizvoller Altstadt. Der Name des Ortes stammt von den Mühlenschiffen, die im Alliers bis Ende des 18. Jahrhunderts zu Hunderten in der Strömung schaukelten. Moulins ist Verwaltungshauptstadt des Départements Allier und besitzt auch ein wenig Industrie, doch haben es Vichy und Mintlucon an Einwohnerzahl und Bedeutung längst überflügelt.

Hübsche Fachwerk- und Bürgerhäuser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert verschönern den Weg zur Place de l'Hôtel de Ville, auf der Samstags ein Markt stattfindet. Dieser Platz wird von einem 30m hohen Uhrtum "Tour Jacquemart" aus dem Jahr 1445 überragt. Gebildet wird das Uhrwerk von 4 Figuren: Jacquemart und Jacqueline, die Eltern, läuten die vollen Stunden ein und die Kinder Jacquot und Jacquette die Viertelstunden.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.