Provence

Sehenswürdigkeiten in der Provence

Der Luberon, die Alpilles und der Gorges du Verdon sind die Natur-Sehenswürdigkeiten der Provence. Die Provence im Video entdecken.

Der Luberon

Die beliebteste Region der Provence erstreckt sich von Avignon aus in Richtung Osten. Hier liegen berühmte Orte wie Gordes, welcher wie ein Schwalbennest am Felsen zu kleben scheint oder Roussillon mit seinen weltberühmten Ockerfelsen. Nicht zu vergessen Bonnieux oder Lacoste mit dem Schloss (es kann nicht besichtigt werden) des Marquis de Sade. Das rekonstruierte Dorf der Bories - dies sind alte, ohne Zement oder andere Bindemittel gemauerte Kuppelhäuser aus vergangener Zeit - bei Gordes ist sicherlich fast so berühmt die malerisch gelegene Abbaye de Senanque. Kein Gast der nicht bezaubert wäre von diesem Zisterzienserkloster in dem engen Tal mit den vorgelagerten Lavendelfeldern, die im Sommer in voller Blüte stehen und der Provence ihre Farbe verleihen. Und natürlich darf die Fontaine de Vaucluse bei einem Besuch der Provence nicht vergessen werden.

Die Alpilles

Ein kleiner Gebirgsstock westlich der Rhône zieht die Touristen ebenfalls magisch an. Die Festung von Les Baux de Provence und der gleichnamige Ort bieten ein pittoreskes Bild. Die kleinen Alpen - was der Name Alpilles bedeutet - ist nicht übertrieben. Sie sind die Heimat eines der besten Olivenöle ganz Frankreichs. Doch auch St Rémy de Provence gehört zum Pflichtprogramm einer Reise in die Provence. Hier, wo Van Gogh im Sanatorium war und die Römer bereits eine Ansiedlung mit Tempeln und Gehöften gegründet haben, kann man eine typische provençalische Stadt erleben.

Die Gorges du Verdon

Ein Naturspektakel, das seines gleichen in Europa sucht, sind die Schluchten des Verdon. Sie sind über 30 Kilometer lang und haben sich im Laufe der Jahrmillionen über 700 Meter in den Felsen hineingefressen. Man kann sie unten durchwandern, von oben betrachten, wenn man auf den zum Teil schmalen Gebirgssträßchen fährt oder mit den Kajak durchqueren, was wiederum nur geübten Sportlern vorbehalten bleiben sollte. An den grandiosen Felswänden bewegen sich Kletterer wie Spinnen und auf einer Brücke über eine Seitenschlucht kann man Bungeejumping betreiben. Schließlich mündet der Verdon aus dem europäischen Grand Canyon in den Lac de Ste Croix, wo man baden oder surfen kann. Hier liegt auch der berühmte Ort Moustiers St Marie, welcher auf jeden Fall besucht werden sollte. Er ist bekannt wegen seiner Faiencen.