Skifahren Frankreich

Skigebiet Chamonix

Skiurlaub in Chamonix unterhalb des Montblanc. Skifahren auf dem Dach Europas, die besten Skiangebote für Chamonix und Infos über das Skigebiet.
Das Skigebiet Chamonix mit Blick auf den Montblanc

Skivergnügen der Extraklasse verspricht das Skigebiet Chamonix. Mit der beeindruckenden Bergkulisse des Mont Blanc bietet das Skigebiet viel Spaß und Vergnügen. Skifahren in Chamonix bedeutet Skifahren auf dem Dach Europas, inmitten des funkelnden Eises der Gletscherwelt bieten die gewaltigen Bergmassive um Chamonix eine atemberaubende Kulisse.

Abwechslungsreiche und anspruchsvolle Skipisten machen das Skifahren in Chamonix zum Erlebnis. Bis auf 3.842 Meter Höhe erstecken sich die Gruppierungen rund um die Stadt. Rund 42 Lifte und insgesamt 115 Kilometer Pisten warten auf Sie.

Chamonix blickt auf eine lange Tradition zurück, so wurde das Skifahren als Sport vor rund 100 Jahren hier geboren. Bereits 1924 war Chamonix Schauplatz der ersten olympischen Winterspiele. Seitdem wurde der Ort zur historischen Hauptstadt des Wintersports. Die Begründung für diese Entwicklung liegt sicherlich im harmonischen Miteinander der urigen Stadt mit seiner grandiosen Umgebung. Gepflegte Gastlichkeit und ein einzigartiges Freizeitangebot haben Chamonix zum Klassiker unter den Urlaubszielen gemacht.

Aiguille du Midi

Unterhalb der weißen Spitze des Montblanc, der mit 4810 Meter der höchste Berg der Alpen ist, liegt der schroff emporragende Felsen "Aiguille du Midi". Auf dessen Gipfel (3842 Meter) befindet sich die höchste Seilbahn Europas. Versäumen Sie nicht die berühmte Gletscherabfahrt durch das Vallée Blanche. Schon der Einstieg in diese Abfahrt, der über einen 300 Meter langen vereisten Grat führt, ist eine beeindruckende Übung. Durch das traumhafte vereiste Bergmassiv geht es dann (in Begleitung eines Bergführers) hinunter ins Tal.

Der berühmte Aiguille du Midi ist damit der höchste Punkt des Skigebietes von Chamonix. Am Gipfel vom Aiguille du Midi ist auch der Ausgangspunkt für Bergsteiger, die sich aufmachen, den darüber liegenden Mont Blanc zu bezwingen.

Mont Blanc

Der Mont Blanc ist mit 4.810 Meter Höhe der höchste Berg der Alpen und einer der weltweit meistbesuchten Naturschauplätze. Zwischen Frankreich und Italien liegt der Mont Blanc, wo genau sich die Grenze zwischen den beiden Ländern befindet wird sich seit jeher gestritten. Seit dem 18. Jahrhundert nehmen die Besucherzahlen auf dem Berg stetig zu. Ein faszinierendes Erlebnis das nicht ganz ohne ist.

Der heute häufigste begangene Anstieg zum Mont Blanc ist der "Normalweg", er führt von der Nordwestseite über die Aiguille du Goûter und den Dôme du Goûter zum Gipfel.

Für den Normalskifahrer bietet Chamonix die beiden Skiberge Le Brévent und la Flégère. Letzteres Gebiet ist ein schönes Familienskigebiet während Le Brévent vor allem mit mittelschweren bis sehr schweren Pisten aufwarten kann.

Leider gibt es zwischen den einzelnen Gebieten, die man mit dem Skipass "Mont Blanc" (insgesamt 700 Pistenkilometer) befahren kann, keinen Liftverbund, doch die einzelnen Gebiete bieten jedes für sich genommen recht lohnende Ziele.

Insgesamt hat der Besucher im Tal von Chamonix mit einem Skipass die Wahl zwischen den Gebieten

  • Aiguille du Midi (21 Pistenkilometer)
  • Brévent (12 Pisten)
  • Col de Balme (20 Pistenkilometer)
  • Grands Montets (33 Pistenkilometer)
  • La Flégère (15 Pistenkilometer)
  • Le Mont-Les Bossons

und schließlich dem gemütlichen Örtchen Les Houches (50 Pistenkilometer), das eine lohnende Alternative zum mondänen Chamonix sein kann. Der Skipass Mont Blanc gilt auch in den entfernteren Stationen Les Contamines, Mégève, St. Gervais und im italienischen Courmayeur.

Highlights Chamonix

  • Skifahren am höchsten Berg der Alpen
  • Skigebiet von 1035 - 3842 m
  • Gemütliches Städtchen mit langer Skitradition
  • Anspruchsvolle Pisten und lebendige Après-Ski-Szene
Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.