Günstiger Skiurlaub Frankreich

Tags:
Skiurlaub in Frankreich, für Wintersportfreunde sind die französischen Skigebiete ein Muss. Ein Interview über den Skiurlaub in Frankreich mit Andreas Rühl
Skiurlaub Frankreich

Das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt, der höchste Skiort, die schnellste Seilbahn – mit Superlativen spart Frankreich als Skiurlaubsziel nicht. Andreas Rühl, Gründer von Deutschlands größtem Wintersport-Reiseveranstalter, erklärt im Interview, warum Frankreich für Ihn zu den Top-Destinationen im Winter gehört.

Frankreich für Wintersportfreunde

Herr Rühl, Frankreich gilt bei manchen Wintersportfreunden als teures Reiseziel. Können Sie das aus Veranstalter-Sicht bestätigen?

Nein, im Gegenteil. Durch hohe Einkaufsrabatte können wir unseren Kunden in Frankreich sogar mit Abstand den günstigsten Skiurlaub anbieten. Eine Woche in Chamrousse, wo 1968 die Olympischen Winterspiele stattfanden, gibt es bei SnowTrex zum Beispiel ab 99,- Euro pro Person - inklusive Unterkunft und 6-Tage-Skipass.

Jeder Winterurlauber hat andere Vorstellungen von seinem Reiseziel. Testen wir doch einmal, inwiefern Frankreich ihnen gerecht werden kann. Nehmen wir zum Beispiel sportliche Fahrer. Haben Sie passende Skigebietsempfehlungen parat?

Anspruchsvolle Fahrer lieben die Auswahl. Daher kann ich ihnen die drei Vallées empfehlen. Die Skiregion bietet satte 600 Pistenkilometer und 199 Lifte.

In Tignes, das zum Verbundskigebiet Espace Killy gehört, können Sie nicht nur auf ehemaligen Olympia-Pisten Ihr Können beweisen. Vor allem die Strecken auf dem Gletscher La Grande Motte (3.565 m) gelten als anspruchsvoll. Heliskiing, Snowkiten, Speedriding – wer mutig ist, kann in Tignes jedoch auch einiges mehr ausprobieren.

Schließlich kann ich noch das bekannte Tour-de-France-Etappenziel Alpe d’Huez empfehlen. Auch hier finden Wintersportler herausfordernde Strecken: die längste Piste Europas etwa, die 16 Kilometer lange „La Sarenne“.

Tipps für Freerider und Funparks

Haben Sie einen heißen Tipp für Freerider?

Ein beliebtes Ziel ist Les 2 Alpes. Von dort aus gelangt man in das Freeride-Gebiet La Grave, ein Mekka für Tiefschnee-Fans.

Auch Chamonix genießt bei Freeridern einen guten Ruf. Das „Vallée Blanche“ gehört mit 20 km Länge zum Beispiel zu den berühmtesten Tiefschnee-Abfahrten der Welt.

Jüngere Skiurlauber wollen Spaß haben – auf der Piste in Funparks und abseits der Piste in Bars und Diskotheken. Finden sie in Frankreich dafür passende Orte?

Val Thorens kann sicher beide Wünsche erfüllen. Einerseits gilt es als Mekka des französischen Après-Ski – mit mehr als 20 Bars und zwei Diskotheken. Andererseits umfasst der Snowpark des Skigebietes 70.000 Quadratmeter. Viel Platz zum Austoben also.

Ich muss aber auch Les 2 Alpes erneut nennen. Das dortige „Freestyle Land“ inklusive Halfpipe ist selbst im Sommer befahrbar. Dann befindet sich der Snowpark allerdings statt auf 2.600 Metern Höhe auf 3.200 Metern. Übrigens finden sich auch hier viele Après-Ski-Bars, Pubs, Diskotheken und Restaurants.

Hervorheben kann man außerdem das Freestyle-Angebot in Vars-Le-Claux. Im Skigebiet Vars-Risoul/Le Forêt Blanche gibt es sechs Parks – darunter einen speziell für Kinder und einen für Mädels.

Hotels in den  französischen Skiorten

Viele denken, dass in französischen Skiorten große Hotelbauten dominieren. Können Sie das Vorurteil mit schönen Skidörfern widerlegen?

Natürlich. Saint Sorlin ist zum Beispiel ein typisch savoyisches Dorf, das auch für seine kleinen Käsereien bekannt ist. Ebenfalls abseits vom Massentourismus wohnen Sie in Valfréjus, einem charmanten Ort mit vielen hübschen Chalets.

Und wohin zieht es Familien?

Es gibt in Frankreich viele Orte, die für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurden. Das sind zum Beispiel Val d’Allos, Puy St.Vincent, Super Dévoluy, Vars-Le-Claux und Saint Sorlin. Vorteil für Familien ist in französischen Orten auf jeden Fall die gute Anbindung ans Skigebiet, da die Unterkünfte fast alle direkt an der Piste liegen.

Lieblings-Skigebiet in Frankreich

Nennen Sie uns doch zum Schluss Ihr persönliches Lieblings-Skigebiet in Frankreich…

Das ist schwer, weil es viele reizvolle Skigebiete gibt. Der Ort, in dem ich zuletzt am meisten gefahren bin, ist jedoch Chamrousse. Und dabei geht es mir gar nicht unbedingt um das wirklich hervorragende Preis-Leistungsverhältnis. Denn das Besondere an Chamrousse ist meiner Meinung nach das Skigebiet. Die Anfängerpisten beginnen direkt vor der Haustür, und je weiter man sich von unseren Unterkünften, die in Chamrousse 1750 liegen, entfernt, desto sportlicher werden die Pisten – bis hin zu den olympischen Strecken im Bereich Chamrousse 1650. Übrigens hat das Skigebiet mit 92 Pistenkilometern außerdem eine perfekte Größe für eine Woche.