Paris Reiseführer

Paris Reiseführer

In 13 ausgewählten Spaziergängen präsentiert das Buch neben dem klassischen Sightseeing-Programm mit Eiffelturm auch die modernen Seiten...


Jetzt Kaufen
Restaurants in Paris

Spezialitäten in Frankreich genießen

Tags:
Tipps empfehlenswerter Bistros und Cafés in Paris. Eine kleine Auswahl an guten Restaurants in Paris zum Essen und verweilen
Restaurants in Paris

„Essen wie Gott in Frankreich“ sind Worte, die Besucher immer wieder mit den kulinarischen Köstlichkeiten dieses Landes in Verbindung bringen. Zum einen scheint es dort vor guten Lokalitäten nur zu wimmeln, zum anderen sind die zahlreichen Spezialitäten nicht zu vergessen. Allen voran bietet vor allem Frankreichs Hauptstadt Paris unterschiedlichste kulinarische aber auch sehenswerte Angebote. Überhaupt gelten die großen Metropolen der Welt als beliebte Urlaubsorte. So sind eben die romantische Stadt Paris oder aber auch New York als pulsierende Großstadt beliebter denn je. Bei einem Urlaub in Frankreich, im Speziellen in Paris sollte auf einiges geachtet werden, um aus kulinarischer Sicht Neues zu erleben.

Den richtigen Ort zum Essen auswählen

Wenn Urlauber durch die Straßen von Paris schlendern, bemerken sie in vielen Straßen Möglichkeiten, in denen sie sich niederlassen können, um etwas zu essen oder zu trinken. Um nicht vom Angebot enttäuscht zu sein, ist es hilfreich, sich mit den verschiedenen Bezeichnungen der Lokalitäten zu beschäftigen.

  1. Wer nur etwas trinken möchte und eventuell eine Kleinigkeit gegen den aufkommenden Hunger sucht, ist in einem Bistro richtig. Es hat meistens nur eine kleine Küche; oft gibt es daher lediglich eine Tafel an der Wand, wo die Gerichte des Tages mit Kreide notiert sind. Einige Bistros sind zwar größer, dennoch ist das Angebot auch hier im Allgemeinen eingeschränkt. Da die Preise häufig moderat sind und die Einheimischen die Betriebe gerne in der Arbeitspause nutzen, um sich abzulenken, kann es aber durchaus schwer sein, einen freien Platz zu ergattern.
  2. In einer Brasserie ist das Angebot ähnlich. Ursprünglich handelte es sich dabei um Brauereien, was aber heute kaum noch der Fall ist. Stattdessen finden Besucher in diesen Räumlichkeiten ein einfaches Lokal, in dem sie leckeres Essen erwarten können. Allerdings sollten die Erwartungen nicht allzu hoch geschraubt sein – wer elegant essen gehen möchte, sollte sich eines der angesagten Restaurants aussuchen. Einige Gourmet-Restaurants sind weiter unten auf der Seite zu finden.
  3. Restaurants in Paris sind im Allgemeinen teuer, dafür erhalten die Besucher ein gutes Angebot an Speisen. Um ein Restaurant zu testen, ist es sinnvoll, den Mittagstisch auszuprobieren, da hier die Preise meistens niedriger sind. Schmeckt es, ist es ratsam, für einen Besuch am Abend einen Tisch zu reservieren. Die Plätze von guten Speisehäusern sind begehrt, sodass es ohne Reservierung schwer ist, einen Tisch zu bekommen. Wer in einem absoluten In-Restaurant einkehren möchte, sollte sich bereits von Deutschland aus informieren und seinen Namen schon mehrere Monate im Voraus vormerken lassen.

Hinweise auf gute Qualität

Allerdings ist es durchaus möglich, dass die Touristen durch Paris spazieren, ein äußerlich attraktives Wirtshaus entdecken und aufgrund von schlechter Qualität der Speisen stark enttäuscht sind. Es gibt einige Punkte, die darauf hinweisen können, dass sie gutes Essen erwartet – eine Garantie gibt es natürlich nicht.

  • Viele Lokale und Restaurants, die sich in direkter Nähe zu Sehenswürdigkeiten oder an den Hauptstraßen befinden, wo sich zahlreiche Touristen aufhalten, haben sich oft darauf eingestellt, Urlauber zu bedienen. Hier liegt der Schwerpunkt häufig nicht darauf, eine hohe Qualität zu liefern, sondern der Kunde möchte satt den Speiseraum verlassen. Lecker kann das Essen aber auch hier sein.
  • Wer einen gehobenen Anspruch hat oder das typische Frankreich kennenlernen möchte, sollte daher die Hauptstraße verlassen und sich in die Nebenstraßen begeben.
  • Es lohnt sich, mit einem offenen Ohr an den Gaststätten vorbei zugehen. Ist überwiegend Deutsch, Englisch, Spanisch oder Russisch zu hören? Dann handelt es sich um ein Restaurant für Touristen. Sprechen die Besucher hingegen überwiegend Französisch und sehen aus, als verbringen sie ihre Mittagspause dort, scheint die Wahl gut zu sein. Das Essen schmeckt hier, wie die Franzosen es gewohnt sind. Um die einheimische Küche kennenzulernen, ist ein solches Restaurant gut geeignet.
  • Vielleicht sind Urlauber es vom Urlaub an der Küste gewöhnt, dass Promoter sie abends auf der Straße ansprechen und mit Gutscheinen oder Aktionen in Diskotheken locken wollen. Eine Gaststätte, die in Paris so vorgeht, ist allerdings zu meiden. Es ist möglich, dass die Qualität der Gerichte so schlecht ist, dass kein Kunde dort freiwillig sein Geld lassen möchte.

Französische Spezialitäten kennenlernen

Ist die Wahl auf eine Gaststätte gefallen, beginnt die Auswahl der Speisen. Gibt es in dem Restaurant ein oder mehrere Menüs, ist es sinnvoll, sich dafür zu entscheiden. Die Gerichte sind aufeinander abgestimmt und häufig deutlich günstiger, als wenn sich die Gäste aus der Speisekarte Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise selbst zusammenstellen.

Möchten die Urlauber nur eine Kleinigkeit zu sich nehmen, bieten sich die zahlreichen französischen Spezialitäten an.

  • In jedem Bistro bekommen Besucher zur Frühstückszeit das beliebte Croissant und trinken dazu typisch französisch einen Café Crème oder einen Café au Lait. Wenn der Kaffee stärker sein soll, bietet sich ein Café Express oder ein Café Noir an.
  • Wer mutig ist, verlässt sich am Mittags- oder Abendtisch auf die Empfehlung des Kellners. Dadurch lassen sich tolle neue Gerichte kennenlernen.
  • Wer über einen Wochenmarkt schlendert, sollte sich von der reichhaltigen Auswahl an Käse verführen lassen und sich eine kleine Auswahl für den Abendtisch mit nach Hause nehmen. Ein frisches Baguette und eine Flasche Rotwein dazu reichen aus, um das Savoir-vivre aufleben zu lassen.
  • Ist eine Süßspeise gewünscht, ist die Crème Brulee passend. Sie zeichnet sich durch ihre Cremigkeit und die knusprige Karamellschicht aus.

Bistros, Bars und Cafés

Eine kleine Auswahl empfehlenswerter Bistros und Cafés in Paris:

  • La Flèche d’Or Café
    102 bis, rue de Bagnolet, 20°
    La Flèche d’Or Café befindet sich in einem ehemaligen Bahnhof und ist zugleich Café, Konzertsaal, Bar und kleines Restaurant, in welchem man gutes und preisgünstiges Essen serviert bekommt. Dabei sitzt man auf einer Veranda, welche die alten Eisenbahngleise überragt.
    Obwohl das Café ein bisschen abseits liegt, ist es eine gute Adresse für Pariser Nächte.
  • Le Pause Café
    Rue de Charonne, 11°
    Das beliebte Pause Café besitzt die größte und schönste Terasse an der Bastille. Es ist sowohl Bar als auch Restaurant.
  • Le Lèche Vin
    11°
    Diese kleine Pariser Bar in der Nähe des lebhaften Bastille-Viertels ist ein idealer Startpunkt für eine Pariser Nacht. Die authentische Ausstattung erzeugt eine angenehme Atmosphäre.
  • Chez Gladines
    30, rue des cinq Diamants, 13°
    Bei Chez Gladines (Bar/Restaurant) gibt es reichhaltige Gerichte (südwestfranz. Küche) zu gemäßigten Preisen in der authentischen Umgebung der Butte aux cailles. Eigentlich ein Muss.
  • Chez Camille
    Nur einen Steinwurf entfernt von der schönen Place des Abesses entfernt befindet sich dieses kleine gelbe Café, in dem sich Ruhe mit dem Leben des Pariser Stadtteils verbindet. Sehr zu empfehlen, sei es nur wegen des Ausblicks über Paris, den man von der winzigen Terrasse genießen kann.
Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.