Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen

Küste & Strände der Normandie

Die Küste der Normandie erstreckt sich 600 Kilometer weit und zählt zweifellos zu den schönsten Küsten & Stränden Frankreichs

Die Küste der Normandie erstreckt sich vom Mont Saint-Michel an der Grenze zur Bretagne im Westen bis zu den Kreidefelsen bei Le Tréport im Osten der Normandie. Diese 600 Kilometer zählen zweifellos zu den schönsten Küsten Frankreichs. Beginnt man seine Reise an der etwa 100 Kilometer langen Westküste (Côte Ouest) entlang der herrlichen Sandstrände, gelangt man gleich zum Wahrzeichen der Normandie, der Felseninsel Mont Saint-Michel im Ärmelkanal („La Manche“).

Der nächste Küstenabschnitt, die Halbinsel Cotentin, lockt mit sehr schönen und vor allem ruhigen Stränden, die noch weitgehend von Touristen unentdeckt sind – ein echter Tipp für alle, die ruhige und erholsame Ferien in der Normandie am Meer verbringen möchten.

Der darauffolgende Küstenabschnitt ist bekannt als die Landungsstrände und Perlmuttküste. Hier erinnern zahlreiche Gedenkstätten an die blutige Vergangenheit der alliierten Landung im Zweiten Weltkrieg. Weiter geht die Reise in die mondänen Seebäder entlang der sogenannten Blumenküste (Côte Fleurie), die sich bis zur Seine-Mündung erstreckt.

Östlich davon beginnen bei Le Havre die beeindruckenden Kreidefelsen entlang der 120 Kilometer langen Alabasterküste (Côte d'Albâtre). Höhepunkt: der monumentale Felsbogen der Falaises d’Etretat. Zahlreiche Wanderwege und Pfade warten hier darauf, den Besucher mit atemberaubenden Ausblicken zu belohnen.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.