Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen
Sehenswürdigkeiten der Haute-Normandie

Haute-Normandie

Hauptsehenswürdigkeit: Le Havre, seit 2005 Weltkulturerbe der UNESCO für seine Nachkriegs-Architektur

Die Haute-Normandie umfasst die Departements Eure (27) und Seine-Maritime (76). Die Hauptstadt ist Rouen.

Die Region Haute-Normandie wurde im Jahre 1956 gebildet, als die historische Normandie bei der Einteilung Frankreichs in Programmregionen in die zwei Regionen Basse-Normandie und Haute-Normandie aufgeteilt wurde.

Sehenswürdigkeiten

Le Havre – eine moderne und melancholische Stadt

Wenn Sie Le Havre besichtigen, dann werden Sie erstaunt sein, wie modern und melancholisch diese Stadt doch ist. Zwei Rekorde sagen alles: Le Havre ist der wichtigste Hafen für den Außenhandel und diese Stadt war durch den Zweiten Weltkrieg am meisten zerstört. Die Vergangenheit ist zwar wegradiert worden aber abgesehen von einer Modernität, die sich in den intensiven wirtschaftlichen Aktivitäten oder der Realisierung technischer Glanzleistungen, wie z.B. dem Hafen der Normandie, ausdrückt, ist die Situation kritischer denn je.

Durch die unvergleichbare Zerstörung im Zweiten Weltkrieg ist Le Havre hoffnungslos von der Vergangenheit gezeichnet. Ihr Ursprung geht bis zu François I zurück, der einen neuen Hafen bauen lassen wollte. Zunächst wurde die Stadt "Le Havre de Grâce" getauft. Sie entwickelte sich ganz schnell zu einem Warenumschlagplatz im internationalen Stil und zu einem Abfahrtsort für große Überfahrten. Dann begann das Drama, und während Paris befreit worden war, war Le Havre immer besetzt und wurde pausenlos bombardiert. Im September des Jahres 1944 forderten 146 Bombardierungen mehr als 4000 Tote, zerstörten mehr als 9000 Gebäude und beschädigten genausoviel Bauwerke. Alles mußte wieder aufgebaut werden, und man bediente sich für den Aufbau der neuen Stadt der Architektur Auguste Perrets.

Aber Le Havre ist auch eine moderne Stadt, was die Hafenanlagen oder die beeindruckende Brücke der Normandie beweisen. Diese Brücke hat eine Gesamtlänge von 2,1 km und wiegt 20 000 t. Der Bau der Brücke hat 6 Jahre gedauert und sie wurde 1995 in Betrieb genommen. Sie ist wirklich sowohl eine technische als auch architektonische Meisterleistung.

Le Havre ist seit 2005 Weltkulturerbe der UNESCO für seine Nachkriegs-Architektur.

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.