Termine

Alle Veranstaltungen in Frankreich

Reiseführer Normandie

Reiseführer Normandie

Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub oder High-End-Sehenswürdigkeiten


Jetzt Kaufen
Normandie

Caen

Caen in Frankreich zeigt sich als eine Metropole mit viel Charme und Flair. Aufgrund ihrer Nähe zur Küste, hat Caen einen hohen Erholungswert.
Le château Ducal in Caen

Die Stadt Caen ist die Hauptstadt der Region Basse-Normandie im Département Calvados. Mit etwa 110.000 Einwohnern ist sie gleichzeitig auch die größte Stadt der Region.

Caen zeigt sich als eine Metropole mit viel Charme und Flair. Aufgrund ihrer Nähe zur Küste, etwa 15 Autominuten entfernt, hat sie einen hohen Erholungswert. Nur zwei Stunden Autofahrt bis Paris laden dazu ein, auch die Hauptstadt zu besuchen. Damit bietet sie einen optimalen Startpunkt, um all die Sehenswürdigkeiten der Normandie zu erleben.

Sehenswürdigkeiten in Caen

Als Eisenbahnknotenpunkt kam der Caen bei der Invasion der Westallierten in der Normandie 1944 besondere Bedeutung zu und war dementsprechend hart umkämpft.

Nach der am 6. Juni 1944 (D-Day) geglückten Landung in der Normandie der Amerikaner, Briten und Kanadier an den Stränden, rückten die Allierten auf Caen vor, stießen aber auf heftigen Widerstand der deutschen Besatzer. Im Laufe der Kämpfe wurde Caen leider fast völlig zerstört und musste bis in die 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erst wieder aufgebaut werden.

Mémorial von Caen

Im Urlaub in Caen darf der Besuch der regionalen Sehenswürdigkeiten auf keinen Fall fehlen. Zu diesen gehört unter anderem das Mémorial von Caen. Das Mémorial gehört zu den wichtigsten Punkten, die in Zusammenhang mit der alliierten Offensive im Zweiten Weltkrieg stehen. Es darf neben dem Besuch der Landungsstrände auf keinen Fall fehlen. Das Museum für den Frieden, so der offizielle Name, beschäftigt sich neben dem Zweiten Weltkrieg vor allem mit der Geschichte von Konflikten, Krieg und Frieden. Dies wird dem Besucher mit modernen Medien vermittelt. Des Weiteren werden in einer eigenen Galerie alle Friedensnobelpreisträger dem Publikum gezeigt.

Burg in Caen

Aber auch die Burg ist in Caen einen Besuch wert. Gebaut wurde sie von keinem anderen als Wilhelm dem Eroberer. Aufgrund des Krieges trug die Burg einige Schäden davon. Allerdings wurde sie nach 1945 wieder vollständig restauriert. Seitdem sind in der Burg zwei Museen, nämlich das Musée des Beaux Arts und das Musée de Normandie, untergebracht. Außerdem finden sich noch der Beratungssaal und die Kirche Saint-Georges in den Gemäuern.

Jardin des Plantes

Eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt Caen ist Jardin des Plantes. Hierbei handelt es sich um einen botanischen Garten. Angelegt wurde dieser bereits 1689 durch den Medizinprofessor Gaillard de la Ducquerie. De la Ducquerie kultivierte dort zunächst seltene Pflanzen. Heute können hier davon mehr als 2000 betrachtet werden.